Dany, bitte schreiben Sie
[ Zoom ]
Dany, bitte schreiben Sie

Um ein Haar wäre die junge, hübsche Dany einem Heiratsschwindler zum Opfer gefallen, deshalb will sie von der Liebe erst mal nichts mehr wissen. Als sie versucht, ihr Brautkleid umzutauschen, wird sie überraschend als Sekretärin in dem Modegeschäft angestellt. Nur der attraktive Chef Hannes Pratt ist Tabu, aber Dany denkt im Moment ohnehin nicht an Liebe. Als Pratts Sekretärin hat sie alle Hände voll zu tun, ihrem charmanten Chef die Frauen vom Leib zu halten.

Eines Tages meldet sich Pratts längst verflossene, große Liebe Helen, die mittlerweile reich verheiratet in den USA lebt. Sie will Pratt in Venedig treffen. Da Pratt sein Junggesellenleben nicht eingestehen will, muss Dany mit ihm reisen und sich als seine Frau ausgeben. In Venedig stellt Pratt fest, dass er sich in Dany verliebt hat, und auch ihre Gefühle sind stärker, als sie wahrhaben wollte. Durch ein Missverständnis kommt es jedoch zum Streit, den die beiden erst nach weiteren Turbulenzen glücklich beilegen.

 
 
 

 

Originaltitel: Dany, bitte schreiben Sie
Darsteller: Sonja Ziemann, Rudolf Prack, Fita Benkhoff, Anneliese Uhlig, Helen Vita u.a.
Regisseur(e): Eduard von Borsody
FSK: ab 12 Jahren
Erscheinungstermin: 2010
Produktionsland: Deutschland
Produktionsjahr: 1956
Laufzeit (in Min.): ca. 94
Sprachen: Deutsch
Bildformat: Vollbild 4:3 s/w
Tonformat: DD 2.0 Mono
Extras: Hintergrundinfos / Bildergalerie
DVD
 
 
 


© 2013 Black Hill Pictures GmbH. Alle Rechte vorbehalten.| Nutzungsbedingungen| Impressum| Kontakt